Bands

 

 

Aus den letzten Jahren  

                        

 

    Mambo Club

2000-2004. Salsa mit Thomas Weithäuser, Claudia Botzner, Lutz Lerchenfeld, Jürgen Weidner, Thorsten Requadt und Jörg Kirsch. Musik zum Zuhören oder Tanzen.

 

                         

Gavin West Trio

Die erste eigene Jazz-Combo. Allerdings mit heftigen Rock-Elementen! 

  

      

Gavin West and Friends

2004 dachte ich, ich würde KL verlassen müssen. Das Foto-Shooting für das Plakat dauerte 6 Stunden, denn wir konnten alle nicht aufhören zu lachen.

 

 

 

                          

The Cave

Ich habe sie als Teilnehmer unseren Workshops aufgenommen, aber es wurde sehr schnell klar .... das sind gute Leute.

Arnulf Latz (dr)
Margit Wunder (bs)
Florian Boos (sx)
 
 

 

Djulia & Band

 
Djulia Jung (Gesang, diverse Instrumente)
Christoph "Kao-Li" Jung (Schlagzeug, Perkussion)
Jörg Kirsch (Bässe)
Gavin West (Gitarren)

Djulia singt mit Energie, mit Expertise und mit Tanz. Singt Jazz, singt Rock, singt Pop und vor allem immer mit Gefühl. In dieser Band trifft aufregende Mucke auf hohes technisches Können. Covers in unerhörte Versionen. Jazz & Soul & Sex & Drugs & R&R auf höchstem Niveau ... immer mit Stil.
 
 

Mal steht man           ...                mal nicht                  ...       mal eine Woche auf Kreta

 

 

 

 

 



 

      Aktuelle Projekte

                           

Gavin - solo

aber zu Zweit, mit der Autorin Madeleine Giese, die fabelhaft Gruselgeschichten erzählen kann!
 
 
 
 
 
 

                                  

 

Gavin West & Harry Pfeil Duo

Ob mit Konzert-, Halbakustisch- oder Westerngitarre, der echte Klang des Instruments  und
der direkte Zugang zu jedem Ton soll zum Vorschein kommen.

 

 

 

  

                                       

                       The Black & Blue Band

 
 
 
 
 
Gavin West (Gitarren)
Thomas Weithäuser (Saxophone)
Ralf Müller (Bässe)
Michael Lakatos (drums)
 
Vier Musiker, die seit mehreren Jahrzehnten feste Bestandteile der Lautrer Szene sind, die aber bisher nie als eine Einheit zusammen gearbeitet haben. Jetzt ist es so weit. Das Program ist mit mehreren meiner Eigenkompositionen versehen, soll aber auch als Platform für die Fähigkeiten der vier eigenständigen Mitglieder dienen. Musiker mit Eigenwillen, eigenem Stil, Durchsetzungsvermögen und einem guten Stück Diva-Sein. Stilistisch vom baladesken Traurigen (Blue) bis hin zum harten Jazz (Black).
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

70er. Die erste Band wurde in der Schule mit 16 Jahren gegründet - damals spielte ich anfangs noch Schlagzeug. Schnell wurde auf Gitarre gewechselt und beim ersten Auftritt an der Schule setzten wir die Bühne mit Magnesiumstreifen in Brand.

80er. Bei der Gründung des Universitätsvereins "Jazz, Blues and Soul Society" kam auch die JBS-Band zustande - es wurde ernsthaft mit Jazz angefangen. Seit dem mehrere kleine Projekte, die wegen meiner Weltreisen (siehe Wissenschaft) leider nie von Dauer waren.

 

   

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

  

 It was   ...   the Trio

 

  

Now  ...  the Quartet